RV Touristik Firmengeschichte

2015: Seit Jahresbeginn agiert die RV Touristik von den Standorten München und Leipzig. Einmalig ist das im März eingeführte Produkt: VerbundmitarbeiterReisen GenoPlus, das allen Mitarbeitern aus dem genossenschaftlichen Verbund die Online-Buchung exklusiver Vorteils-Deals ermöglicht. Das bisherige Angebot (Bankreise, Angebot von VerbundmitarbeiterReisen, Service des TUI TravelStar RV Touristik sowie hauseigene Flugabteilung First Business Travel) wurde um das Online-Reiseportal für genossenschaftliche Mitarbeiter komplettiert. Im Juni trafen sich die Vertreter des Kundenbeirats zu einer ersten erfolgreichen Sitzung in der Autostadt in Wolfsburg.  

2014: Bernhard Hofbauer und Patrik Weitzer bilden die Geschäftsführung der RV Touristik. Michael Kaufmann ergänzt den Kreis der Geschäftsleitung. Das Trio hat diverse Neuerungen und Modernisierungen (bspw. Relaunche der Programmflyer und website) angestoßen. Die Bankreise ist "moderner denn je", was die lancierte Imagebroschüre sowie das erfolgreiche Geschäftsjahr bestätigen. Die im Herbst vorgestellten Erklärungsvideos zur Bankreise und dem Angebot für Verbundmitarbeiter bringen die komplexen Produkte einfach und überzeugend auf den Punkt. Durch die Implementierung des Kundenbeirats wurde eine wertvolle Kommunikationsplattform geschaffen. Nach 30 Jahren Erfahrung in der Ausbildung von Tourismuskaufleuten bildet die RV Touristik seit September erstmalig auch im Bereich Marketingkommunikation aus.

2013: Nach langjähriger, erfolgreicher Firmenleitung verabschiedet sich der Geschäftsführer Herr Hans Buck zum 31.12.2013 in den wohlverdienten Ruhestand.

2012: Der 31.12.2012 ist für unser Reisebüro ein wichtiges Datum: Nach gut zehn Jahren als TUI ReiseCenter firmiert unsere Abteilung Urlaubsreisen ab Januar 2013 als TUI Travel Star Reisebüro. Am gewohnt guten Kundenservice unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ändert sich natürlich nichts!

2011 feiert die RV Touristik 40-jähriges Jubiläum, davon 30 Jahre als eigenständige GmbH. Ende des Jahres erweitert die RV Touristik ihre Geschäftstätigkeit nach Österreich: Im Zuge der Übernahme der Markenrechte von GEO Reisen  - zuvor bereits seit 25 Jahren am österreichischen Tourismusmarkt erfolgreich tätig  - wird in Salzburg die GEO Reisen & Erlebnis GmbH gegründet. Kernkompetenz des Unternehmens sind in Eigenregie produzierte, individuelle Gruppenreisen und Gruppen-Events.

2010: Unter der Prämisse „Gemeinsam mehr erreichen“ vollzieht sich im Jahre 2010 eine grundlegende Neuausrichtung der Gesellschafterstruktur der RV Touristik: Die damalige Vermögensverwaltungs-GmbH der VR / meine Raiffeisenbank Altötting-Mühldorf (heute RT / Raiffeisen Touristik Group GmbH) übernimmt im Frühjahr die Anteile der bisherigen Gesellschafter. Im Gegenzug wechselt der renommierte Reiseveranstalter PrimaTours zur RV Touristik nach München. Seither firmieren zwei starke, etablierte Marken im Bereich Gruppenreisen unter einem gemeinsamen Dach. Im Herbst wird Michael Kaufmann, Abteilungsleiter des Bereichs Gruppenreisen, die Prokura für die RV Touristik verliehen, ein Jahr später auch für PrimaTours.

Im Jahr 2009 kann die RV Touristik auf 35 Jahre Erfahrung mit Bankgruppen- Erlebnisreisen weltweit zurückblicken. Prokuristin Ilse Engel, zuständig für die Bereiche Reisebüro und Firmendienst, wechselt im Herbst in die Passivphase ihrer Altersteilzeit.

2006: feiert die RV Touristik 35 Jahre Touristik! Die touristischen Wurzeln reichen bis in die frühen 70er Jahre zurück, damals noch als Fachabteilung der BRZ (siehe oben). Auf ein weiteres Jubiläum sind wir ebenfalls sehr stolz: Wir bilden seit mittlerweile 20 Jahren erfolgreich Reiseverkehrskaufleute aus. Insgesamt sind derzeit sieben ehemalige Auszubildende bei der RV Touristik beschäftigt. Im Sommer verlegt die Niederlassung Nord ihren Sitz von Lohbarbek nach Itzehoe in die Räumlichkeiten der Volksbank Raiffeisenbank.

2004: Die RV Touristik kann auf ein sehr erfreuliches Jahr zurückblicken: Die Marktanteile können in allen Geschäftsfeldern ausgebaut werden. Das „bewegendste“ Ereignis des Jahres ist der Umzug des kompletten Münchner Stammsitzes in die Räumlichkeiten des Genossenschaftsverbandes Bayern e.V.. Nur wenige Meter von der alten Adresse entfernt, ist nun das TUI ReiseCenter (Reisebüro/Firmendienst) sowie die Veranstaltung der Gruppenreisen im Gebäude Amalienstraße 9b untergebracht, die Geschäftsleitung und Verwaltung im Rückgebäude Amalienstraße 11. Mit diesem Schritt können nun verbundinterne Synergieeffekte besser genutzt werden. Dadurch kann sich die RV Touristik noch stärker auf ihre Kernkompetenz – das Reisen – konzentrieren.

2003: Die RV Touristik übernimmt zum 01.01.2003 die Geschäftsaktivitäten der Raiffeisen Touristik eG und gründet die Niederlassung Nord in Hamburg/ Lohbarbek. Zum 31.01.2003 scheidet der Geschäftsführer Peter Diesch aus dem Unternehmen aus. Die Nachfolge übernehmen Hans Buck für den operativen Bereich, Produkt und Vertrieb sowie Bernhard Hofbauer für den Bereich Finanzen und Verwaltung. Somit ist auch in der Geschäftsleitung der RV Touristik das genossenschaftliche Vier-Augen-Prinzip eingeführt. Die Gesellschaft weitet die Zusammenarbeit auch auf die Genossenschaftsbanken in Nordrhein-Westfalen aus.

2002: Die Ereignisse des 11. September 2001 haben nachhaltige Folgen für die gesamte Touristikbranche. Die Geschäftsentwicklung der RV Touristik verläuft entgegen dem Branchentrend dennoch zufriedenstellend. Zum Jahresende wird ein weiterer wichtiger Baustein der bundesweiten Ausdehnung des Unternehmens vollzogen: Der DG-Verlag in Wiesbaden wird neuer Gesellschafter.

2001: Die RV Touristik GmbH feiert ihr 20-jähriges Jubiläum als eigenständige Gesellschaft. Darüber hinaus gibt es bedeutende Veränderungen: Henno Dörr wechselt nach 30 Jahren an der Spitze der Geschäftsleitung in den Ruhestand, sein Nachfolger wird Peter Diesch.

2000: Die Gesellschaft weitet ihre Zusammenarbeit auf die Genossenschaftsbanken in Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Niedersachsen aus. In Frankfurt wird eine weitere Niederlassung geschaffen. Seit 2002 hat sie ihren Sitz in Wiesbaden (im Hause DG-Verlag).

1996: Der 100.000ste Bankkunde nimmt an einer Informationsreise teil.

1992: Nach der deutschen Wiedervereinigung wird die Niederlassung Leipzig zur Betreuung der Genossenschaftsbanken in den neuen Bundesländern errichtet, die sich in der Folgezeit dynamisch entwickelt. Erstmals werden Informationsreisen in 20 Zielgebiete durchgeführt.

1991: tritt im Zuge der Golfkrise ein herber Rückschlag ein: die Teilnehmerzahlen bei den Informationsreisen gehen um 31% zurück, besonders betroffen sind die Zielgebiete Israel, Ägypten, Marokko und die Türkei.

1987: Nach dem Zusammenschluß der beiden Genossenschaftsverbände in Bayern firmiert die Gesellschaft in "Raiffeisen- und Volksbanken Touristik GmbH" um.

1981: Aus der Abteilung Touristik der BRZ geht die "Raiffeisen Touristik GmbH, München" als nunmehr eigenständige Gesellschaft hervor.

1977: Nach Charterketten mit Bankgruppen in die UdSSR und nach Ägypten wird erstmals eine Flugkette nach Israel durchgeführt.

1974: Die ersten Informationsreisen werden durchgeführt: Flug mit Pan-Am Boeing 707 nach New York.

1972: Veränderungen in der Zusammenarbeit mit dem Amtlichen Bayerischen Reisebüro (abr) führen zur Umwandlung in eine zentrale Buchungs- und Abwicklungsstelle, beheimatet in der Bayerischen Raiffeisen Zentralbank (BRZ).

1971: Der Raiffeisen Reise-Service wird als Ansprechpartner der bayerischen Raiffeisenbanken als Beratungs- und Informationsstelle innerhalb der Bayerischen Raiffeisen Vertriebs- und Treuhandgesellschaft eingerichtet.

Die Website der Raiffeisen- und Volksbanken Touristik GmbH (RV Touristik) verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Rufen Sie die Datenschutzerklärung auf und erfahren Sie mehr. Wenn Sie unsere Website weiterverwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.